portfolio lisa helm,

bild

Impro-Match Programm, 2006

..................................................................................................

impro-match.

Eventplanung & Organisation für ein Improvisationstheater-Match im Theaterhaus Stuttgart
Ergebnis: Planung, Plakate, Programm, Postkarten, Sticker, Pressemappen, Pressetext
Teamarbeit mit: Silvia Fantauzzi (Stuttgart/D)
Betreuender Dozent: Prof. Diedrich Diederichsen (Berlin/D)

Für dieses Projekt organisierten wir ein Improvisationstheater-Match zwischen einer Stuttgarter und einer Münchner Impro-Gruppe, das am 05. März 2006 im Theaterhaus Stuttgart vor mehr als 300 Zuschauern ausgetragen wurde. Das Impro-Match ist an das Impro-Format »Theatersport« des berühmten kanadischen Schauspiellehrers Keith Johnstone angelehnt, und ist wie ein sportlicher Wettkampf aufgebaut. Für die Gestaltung der Werbemittel entschieden wir uns deshalb für eine Anlehnung an Otl Aichers Piktogramme, indem unsere Piktogramme die unterschiedlichen Disziplinen des Matchs beschreiben. Außerdem entstanden Form- und Farbgebung durch die Assoziation zu Mannschafts- und Feldsportarten, bei denen zum Beispiel auf grünem Rasen gespielt wird und Trainer mit Skizzen ihrem Team die Spieltaktik erklären.

Die Kampagne wurde von uns in der Siebdruck-Werkstatt der Merz Akademie in Form von Programmen, Pressemappen, Postkarten, Stickern und Plakaten produziert und anschließend in Stuttgart verteilt.

..................................................................................................

bild

bild

bild

bild

bild

bild

bild

..................................................................................................

Pressetext - Impro-Match am 05. März 2006 im Theaterhaus Stuttgart
Der kleine Grinsverkehr gegen...efa:


Endlich ist es wieder soweit. Zwei Giganten des Impro-Theaters treffen ein zweites Mal aufeinander. Am 05. März 2006 tritt der kleine Grinsverkehr die lang ersehnte Revanche gegen den Münchner Erzrivalen ...efa: (ecstasy für Arme) in der Stuttgarter Pragsattel-Arena (Theaterhaus) an, um beim grossen Rückspiel bis zum bitteren Ende um jeden Punkt zu kämpfen. Der schwäbische Lokalheld konnte im Herbst beim Auswärtspiel in München nach einer nervenaufreibenden Partie gegen den bayerischen Gegner einen knappen Sieg davon tragen. Die Gastgeber bestimmten zwar über weite Strecken das Geschehen, vermochten es aber am Ende nicht, sich gegen die massierte Stuttgarter Abwehr durchzusetzen. ...efa: ist also hochmotiviert den Kampf gegen den Grinsverkehr erneut aufzunehmen, um ihm auf heimischen Boden eine Lektion zu erteilen. Bei diesem Match wird nicht nur gegeneinander, sondern auch miteinander um die Gunst der Fans gespielt. Denn sie sind letztlich nicht nur Punktrichter, sondern geben durch ihre Einwürfe dem Spielverlauf immer wieder überraschende Impulse. Wir können uns also auf einen spannenden und unterhaltsamen Wettkampf freuen, mit spontanen Attacken, schlagfertigen Gegenstössen und vielen raffinierten Spielzügen.

Text: Silvia Fantauzzi, Lisa Helm

..................................................................................................

nach oben